Podiumsdiskussion: Wie flexibel kann/soll KiTa sein?

Anbieter*in
  • Deutscher Gewerkschaftsbund
Termin/e:
  • 27.01.2023
    18:00
Veranstaltungsort:
01067 Dresden
Veranstaltungskosten:
Kostenlos
Präsenz:
Vorort

Im Detail

Am 27.01.23 ab 18:00 im Gewerkschaftshaus Dresden wagen wir uns an ein wichtiges Thema für alle Arbeitnehmer*innen mit kleinen Kindern – die Flexibilisierung von KiTa-Öffnungszeiten.

Unsere Gäste sind Staatssekretärin Dr. Märtens, die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen Uschi Kruse, sowie eine Kollegin der KiTa Blaulichter und Katharina Raschdorf von der ver.di Fachgruppe Sozial- und Erziehungsdienste.

Das Podium wird moderiert von der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Sachsen Daniela Kolbe und eruiert, welche Bedarfe bei Arbeitnehmer*innen entstehen wenn die Flexibilisierung von Arbeitszeiten und die starren Öffnungszeiten von Kindertageseinrichtungen für Schichtdienste, Spätdienste und ähnliche Schichtmodelle aufeinandertreffen.

Mit Blick auf den sächsischen Betreuungsschlüssel und die damit verbundene Personaleinsatzplanung stehen die Bedürfnissen von Kindern und Pädagog*innen ebenso zur Debatte, wie die Auswirkungen auf den Fachkräftemangel im KiTa-Bereich.

Seid dabei und diskutiert mit – wir verhandeln unsere Zukunft der Arbeit selbst!

Anmeldung bei Marlen.Schroeder [ÄT] dgb.de

Podiumsdiskussion: Wie flexibel kann/soll KiTa sein? | DGB Bezirk Sachsen

Immer auf dem neuesten Stand?
hier unseren Newsletter abonnieren