Kurzfilmprogramm „Anders, irgendwie“

Anbieter*in
  • Filminitiative Dresden e.V.
Termin/e:
  • 10.11.2022 - 10.11.2022
    19:30 - 21:00
Veranstaltungskosten:
Kostenlos
Präsenz:
Vorort

Im Detail

Endlose Fragen nach der Herkunft, das Gefühl anders zu sein, eine ambivalente Suche nach Gemeinschaft: das Kurzfilmprogramm ANDERS, IRGENDWIE zeigt, wie divers Gesellschaft ist, aber auch wie normierend Gesellschaft sein kann.

Im Rahmen der Diversity Tage 2022 der TU Dresden präsentiert das FILMFEST DRESDEN am 11. November im Programmkino Ost fünf Kurzfilme, darunter Preisträgerfilme aus den Jahren 2019 (IKTAMULI und JUCK) und 2021 (YALLAH HABIBI), die sich mal schlagfertig und provokativ, mal leise und abstrakt, aber immer mit viel Hingabe der Vielfalt der Gesellschaft widmen.

Wie reagieren wir, wenn das Erscheinungsbild die Grenzen dessen sprengt, was wir gewohnt sind? Sind wir in der Lage Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind? Wie definieren wir uns, wenn alle gleich sind? Moderiert von Susanne Braun (Moderatorin, Theaterwissenschaftlerin) werden sich diese und ähnliche Fragen durch den Abend ziehen. Katharina Klappheck, Wissenschaftler*in und Aktivist*in, ist verantwortlich für das Projekt „Kino ohne Barrieren“ des FILMFEST DRESDEN und wird in einem Gespräch noch weitere Gedanken zu den Themen Diversität, Barrierearmut und Gleichstellung hinzufügen.

Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Programmkino Ost, Schandauer Str. 73, 01277 Dresden
Eintritt frei

Ähnliche interessante Veranstaltungen

Immer auf dem neuesten Stand?
hier unseren Newsletter abonnieren