Projektleitung für das Projekt „Vielfalt des Regenbogens – Begegnungsprojekte zum Abbau von & Empowerment gegen intersektionale Diskriminierung “ des RosaLinde Leipzig e.V.

Anbieter*in
  • RosaLinde Leipzig e.V.
Veranstaltungsort
Leipzig
Anmeldeschluss
27.11.2022
Format
  • Angestellte

Das Projekt „Vielfalt des Regenbogens“ gibt es seit 2022 und hat bisher LSBTIAQ* mit Intersektionalitätserfahrungen, also Personen die von intersektionaler Diskriminierung/en betroffen sind, in 2er-Tandems miteinander in Kontakt gebracht. 2023 soll die Weiterentwicklung mit dem Projekt „Vielfalt des Regenbogens – Begegnungsprojekte zum Abbau von & Empowerment gegen intersektionale Diskriminierung“ umgesetzt werden. Dabei sollen Teilnehmende, v.a. LSBTIAQ* mit Intersektionalitätserfahrungen, sich im Rahmen von Projekttandems begegnen. In den Tandems werden dann gemeinsam Miniprojekte gegen
intersektionale Diskriminierung und für Empowerment entwickelt und umgesetzt. Dazu begleitend sollen Veranstaltungen stattfinden, z.B. (Vorbereitungs)workshops und zur Vernetzung. Die Tandems werden vom Projektteam bei der RosaLinde, bestehend aus 1 Projektleiter*in und 1 Projektmitarbeiter*in (7h/Woche), begleitet und unterstützt. Das Projekt befindet sich aktuell noch im Auf-/Ausbau.

Immer auf dem neuesten Stand?
hier unseren Newsletter abonnieren